Im Zickzack um d Wält – Chränzli 2014

chrc3a4nzli

Über 750 Zuschauer reisten am 21. und 22. November mit dem Turnverein Hausen um die Welt

Ein Turner-Chränzli ist eine logistische Meisterleistung! 160 Akteure – von den Kleinsten bis zu den Grossen – sowie 180 Helfer in Küche, Service, Technik, Tombola, Büfett, Kasse, Bar etc. waren am vergangenen Wochenende beim TV Hausen im Einsatz. Ganz zu schweigen von den unzähligen Stunden der Planung und Vorbereitung, des Trainierens und Einstudierens. Umso schöner, wenn der riesige Aufwand mit vollbesetzen Vorführungen und begeistertem Applaus honoriert wird. So verwundert es keinesfalls, dass die Hausemer Strassen am letzten Freitag- und Samstagabend wie ausgestorben wirkten. Ob Gross oder Klein, Alt oder Jung – alle hatten sich zu insgesamt drei Veranstaltungen im Gemeindesaal eingefunden und verbrachten dort tolle Stunden in geselliger Runde und bei bester Unterhaltung. Teilweise nahmen die Shows fast kein Ende, da dermassen heftig applaudiert wurde, so dass ein Grossteil der Nummern als Zugabe wiederholt werden musste.

Abenteuerliche Weltreise
Das spricht fürs Programm, das die Zuschauer in diesem Jahr rund um den Globus führte. Unter dem Motto „Reisä mit Hindernis. Im Zickzack um d’Wält” tourten ein Flitterwochen-Pärchen und ein Freundinnen-Trio, deren Wege sich immer wieder unbeabsichtigt kreuzten, durch die Weltgeschichte. Und damit es kräftig etwas zu lachen gab mit den entsprechenden Irrungen und Wirrungen. Die fünf sehr unterschiedlichen Protagonisten, die mit viel Witz und Engagement von Laura Hess, Sandro Morof, Vera Studer, Iris Studer und Carla Studer gespielt wurden, schlingerten von einem Abenteuer ins nächste, machten auf allen Kontinenten Station und boten somit den perfekten Hintergrund für farbenfrohe und temporeiche Inszenierungen aller aktiven Sportler. Ob Bauchtanz, Reckübungen des MuKi/VaKi-Turnens, afrikanische Trommlerinnen, fernöstlicher Kampfsport, Zebras in der Serengeti, Cowboy-Square Dance, Tanzeinlagen à la Las Vegas oder Bollywood – die Aufzählung der abwechslungsreichen Nummern mit phantasievollen Kostümen liesse sich noch eine Weile fortführen. Turnerisch besonders eindrucksvoll war auch in diesem Jahr der kraftvolle Auftritt der beiden Kunstturner Mario Camenzind aus Hausen und Pablo Brägger aus Oberbüren SG.
Dabei hatte auch die Küche einiges zu bieten: Für das leibliche Wohl sorgten Küchenchef Lukas Kehrli und sein Team mit feinen Menüs. Ausserdem stand ein beeindruckendes Dessert zur Verfügung: Die Bäckerei Pfyl hatte anlässlich des zehnjährigen Bestehens ihrer Filiale in Hausen zwei wagenradgrosse Torten mit leckerer Füllung und ausgefeiltem Chränzli-Logo als Dekor zur Verfügung gestellt. Eine reich bestückte Tombola rundete das Programm ab. Und nach der Vorführung wartete selbstverständlich die Chränzli „Beach Bar” mit DJs und heissen Sounds auf viele gut gelaunte Partyfans, die dort bis in die frühen Morgenstunden feierten.
Ein herzliches Dankeschön allen Mitwirkenden, Riegenleitern, Helfern, Sponsoren, dem Chränzli-OK unter Leitung von Marc Rüfenacht sowie allen Gästen, die mit ihrer Unterstützung bekräftigt haben, wie sehr sie das Engagement des TV Hausen insbesondere für die Jungend schätzen und welch wichtiger Stellenwert dem Turnverein in der Gemeinde zukommt. Nun heisst es einfach wieder zwei Jahre warten…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s